FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen verliert auch die zweite Partie

FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen verliert auch die zweite Partie

Kreisliga A Staffel 2, Bodensee
FC Bodman-Ludwigshafen – FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen 4:1 (1:1). – Schiedsrichter: Johannes Mock (Markdorf). – Zuschauer: 60. – Tore: 0:1 (10. Minute) Matthias Weinmann, 1:1 Matthias Stolp, 2:1 (54.) Matthias Stolp, 3:1 (83.) Matthias Stolp, 4:1 (85.) Denis Reuthebuch. – Gelbe Karten 2/0. – Der FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen hat auch die zweite Partie mit Trainer Francesco Pastore verloren. Jedoch täuscht der Endstand mit 4:1 Toren die Überlegenheit der Gastgeber, der Sieg war um zwei Tore zu hoch. Bis zum 3:1 in der (83. Spielminute) waren die Gäste dem Tabellenführer ebenbürtig. Einziges Manko war die Verwertung von „hundertprozentigen“ Torchancen. Allein Robin Wunderlich hätte für einen Sieg des FC SWN mit seinen Gelegenheiten sorgen können. Nach acht Minuten hatte er den Führungstreffer auf dem Fuß, zielte aber am Tor vorbei. Der Ansturm der Gäste nach forschem Beginn wurde dann durch den präzisen Flachschuss von Matthias Weinmann (10.) mit dem 0:1 belohnt. In der Folgezeit vergab der SWN weitere Möglichkeiten. Nächste Gelegenheit (19. Minute) Robin Wunderlich – vorbei. Matthias Weinmann fehlten nach einer Flanke nur die berühmten Zentimeter. Die Gastgeber ihrerseits waren in der Chancenverwertung konsequenter. Nach 28 Minuten führte die erste nennenswerte Gelegenheit zum Ausgleich, als nach zu kurzer Abwehr der zweite Ball wieder vor das Gästetor kam und Matthias Stolp aus kurzer Distanz einschoss. Ein Schuss von Steffen Keller (30.) ging knapp am langen Pfosten vorbei. Wieder ein starker Beginn der Gäste zur zweiten Halbzeit. Robin Wunderlich scheiterte (47.) an Torwart Luis Gieß, Matthias Weinmann (49.) setzte den Ball aus der Distanz an die Querlatte. Schließlich das 2:1 der Gastgeber gegen die unsortierte Gästeabwehr. Der FC SWN drängte nun auf den Ausgleich. Torwart Luis Gieß hielt seine Elf aber mit zwei, drei guten Aktionen weiter im Spiel. Dann der lange Abschlag von Gieß (83.) bis in den gegnerischen Strafraum und Stolp erzielte mit seinem dritten Treffer das 3:1 der Gastgeber. Das Spiel war entschieden. Denis Reuthebuch gelang mit einem Distanzschuss der 4:1 Endstand. Ein gutes Spiel der Gästeelf gegen den Tabellenführer mit einer bitteren Niederlage. (hd)

Kommentiere den Beitrag