Wunderlich trifft beim FC Sieg gegen den VFB aus 40 Metern

Wunderlich trifft beim FC Sieg gegen den VFB aus 40 Metern

Kreisliga A Staffel 2, Bodensee

Wunderlich wunderbar: Ein Tor aus 40 Metern

VfB Randegg – FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen 2:5 (0:3). – Schiedsrichter: Dominik Gehrke (Radolfzell). – Zuschauer: 60. – Tore: 0:1 (13. Minute) Matthias Weinmann, 0:2 (23.) Matthias Weinmann, 0:3 (39.) Ibrahim Öztürk, 0:4 (50.) Ibrahim Öztürk 1:4 (57.) Kevin Klisch, 1:5 (66.) Robin Wunderlich, 2:5 (72.) Kevin Klisch. – Besondere Vorkommnisse. – Rote Karte: Marcel Glocker, FC SWN (80. Minute) wegen Beleidigung. – Gelbe Karten 4/5. – Eine dominierende Vorstellung mit zwei Schönheitsfehlern zeigte der FC SWN beim VfB Randegg, die zu einem verdienten 5:2 Erfolg führte. Nach 13 Minuten das 0:1 für die Gäste durch Matthias Weinmann, bedient aus dem Mittelfeld von Patrick Hess. Das 0:2 in gleicher Weise, durch die Mitte gespielt mit gefühlvollem Steilpass von Patrick Hess in den Lauf von Matthias Weinmann, der souverän vollendete. Beim 0:3 noch vor der Halbzeitpause eroberte Ibrahim Öztürk im Pressing mit Marcel Glocker den Ball von Torwart Emrah Plavci und schob danach zum verdienten 0:3 Pausenstand ein. Öztürk legte kurz nach dem Wiederbeginn gegen eine überforderte Abwehr der Gastgeber seinen zweiten Treffer nach. Zweimal nutzten die Hausherren die Unachtsamkeit der Gästeabwehr und kamen über die rechte Seite spielend nach der Hereingabe zu ihren beiden Toren durch Kevin Klisch zum 1:4 Anschlusstreffer und zum 2:5 Endstand. Dazwischen gelang Robin Wunderlich mit einem sehenswerten Treffer das 1:5. Die Gastgeber hatten den Ball im Mittelfeld beim Spielaufbau verloren. Torwart Plavci, an diesem Spielaufbau beteiligt, war im Strafraum weit von seinem Gehäuse entfernt. Mannschaftskapitän Robin Wunderlich erkannte die Situation instinktiv und schlug den Ball aus 40 Meter von der linken Außenseite in Richtung gegnerisches Tor. Perfekt getimt senkte sich das Leder unter der Latte in die Maschen. Ein Tor der Marke „Tor des Jahres“.  Robin Staiger, heute für Christian Schmid im FC-Tor, hatte bei wenigen Aktionen einen insgesamt ruhigen Nachmittag. (hd)

Kommentiere den Beitrag

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.